Isolde Müller spricht darüber, dass wir einen Gott haben, dem wir wichtig sind.