Steh auf und werde Licht!
Jesaja 60,1

 

Tag 1: Lebendig sein

 

„Frage dich nicht, was die Welt braucht. Frage dich lieber, was dich lebendig macht und dann geh hin und tu das Entsprechende. Die Welt braucht nichts so sehr wie Menschen, die lebendig sind.“ Diese Aussage von John Eldredge hat mich nachdenklich gemacht. Als guter Christ würde man doch sagen: „Die Welt braucht Jesus“. Ja, kein Zweifel, genau! Aber wir sind sein Bodenpersonal. Wie sollen Menschen Jesus sehen können, wenn nicht durch uns?

Aber wie attraktiv ist unser Leben, wenn wir im Geist nicht mehr lebendig sind, sondern nur noch das Schild „Ich bin Christ“ vor uns hertragen? Die Welt schaut auf Menschen, die etwas in Bewegung setzen, die lebendig sind. So sind zum Beispiel aus einfachen Fußballern Stars geworden. Sie verkörpern etwas, das das Herz eines Fußballfans höherschlagen lässt.

Ich frage mich: Bin ich so lebendig in meinem Leben mit Jesus, dass es ein Anreiz für die Menschen um mich herum ist, genauso werden zu wollen? Lebendig sein, mit einem Licht im Herzen, das jeder Mensch sehen kann. Die Welt hat kein Interesse an frommen Bibelversen oder Drohungen wie „Du kommst in die Hölle“. Die Welt möchte an dir und mir das Lebendige von Jesus sehen, das sie nicht hat! Das Image des Zitronen-Christen kennt sie schon! Entscheide dich, in Christus lebendig zu sein und Gottes Licht durch dich leuchten zu lassen. Dann kannst du dein Umfeld und deinen Alltag verändern.

Sei ein Alltagsveränderer – entdecke für dich LIEBEN, WERTSCHÄTZEN, VERGEBEN!

Gebet: „Gott, ich möchte in dir lebendig sein. Entfach dein Feuer neu in mir. Lass mich anziehend sein für die Menschen, denen ich täglich begegne. Danke, dass du meine Quelle bist und ich nichts aus mir heraus produzieren muss. AMEN“