„Und dies ist die Zuversicht, die wir zu Ihm haben, dass Er uns hört, wenn wir etwas nach Seinem Willen bitten.“
1. Johannes 5,14

2. Gott hört

 

Gott hört jedes noch so kurze Gebet. In der Bibel steht sogar, Er hört unser Seufzen (vgl. Psalm 30,10). Diese Gewissheit ist die Grundlage fürs Beten und ich möchte dir diese Gewissheit und Zuversicht heute zusprechen.

Wenn dein Herz beladen ist, du in eine schwierige Lage geraten bist oder Termine und Stress dir um die Ohren fliegen, vergiss nicht, dass du einen Gott hast, der hört. Ein kurzes Stoßgebet hört Er genau so, wie wenn du dir viel Zeit nimmst. In der Bibel heißt es, dass Er immer bei dir ist und dich nie verlässt (vgl. Hebräer 13,5). Bitte Ihn einfach, dir zu helfen, wenn du in einer besonderen Situation steckst und Lösungen brauchst. Viele Menschen haben uns schon berichtet, wie Gott übernatürlich und ganz unerwartet eingegriffen und das Blatt sich gewendet hat.

Doch das ist nicht alles, es geht weiter in Vers 15: „Und wenn wir wissen, dass Er uns hört, was wir auch bitten, so wissen wir, dass wir das Erbetene haben, das wir von Ihm erbeten haben.“ Das ist eine starke Zusage. Weißt du, dass Er dich hört? Glaubst du das? Dann weißt du auch in deinem Herzen, dass Er die Lösung für dich bereits hat. Du wirst das Erbetene haben, für das du gebetet hast! Hab Mut, dich darauf einzulassen und nimm es dir während unserer Gebetsreise vor, ganz bewusst daran zu glauben, dass Gott dich hört und erhört.

Gebet: „Jesus, ich danke Dir für die Zusage in der Bibel, dass Du mich hörst. Alle meine Zweifel, Ängste und schlechten Erfahrungen gebe ich heute an Dich ab. Ich möchte Dir neu glauben. Und ich möchte lernen, nach Deinem Willen zu beten. AMEN“