Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.
2. Korinther 3,17

5. Frei von und frei für

 

Die Kraft aus einem Leben mit Gott zeigt sich in unserer sichtbaren und für andere erkennbaren Freiheit. Es gibt äußere Freiheit und innere Freiheit. Äußere Freiheit zeigt sich in vorhandenen Möglichkeiten, z.B. in der Freiheit zu reisen. Innere Freiheit dagegen entscheidet darüber, ob die Möglichkeiten genutzt werden und in welchem Maß man sie genießen kann. Wenn bei einem reichhaltigen festlichen Büfett eine Fülle an leckeren Speisen zur Verfügung stehen, ist es von der inneren Freiheit abhängig, in welchem Umfang wir davon Gebrauch machen. Es zeigt sich auch, wie groß die Kraft unserer inneren Freiheit ist, Maß zu halten. Das Verhalten am Büfett eröffnet uns auch, dass es eine Freiheit für und eine Freiheit von etwas gibt. Eine Freiheit zuzugreifen und eine Freiheit vorbeizugehen. In beiden Fällen zeigt sich, dass die Freiheit, mit äußeren Angeboten umzugehen, von innen kommen muss.

Gebet: „Jesus, bitte zeig du mir meine Möglichkeiten im Maß meiner Freiheit in dir auf. Hilf mir zu erkennen, wovon du mich befreien möchtest und wofür ich meine neu gewonnene Freiheit einsetzen darf. AMEN“